Wanderreisen im Geopark Vulkaneifel

Meerfelder Maar im Geopark Vulkaneifel
Wanderreisen in der Gruppe im Geopark Vulkaneifel
Wandern im Geopark Vulkaneifel

Hunderte Orte erzählen von der feurigen und spannenden Entstehungsgeschichte der Vulkaneifel, viele davon offenbaren wissenschaftliche Phänomene. Das Erlebnis „Vulkanismus“ ist hier zu Hause.

Heute zeugen nur noch die landschaftlich reizvollen Maare von der einst wilden, feuerspeienden Vergangenheit der Vulkaneifel. Noch vor 10.000 Jahren gehörte sie zu den vulkanismusstärksten Regionen Europas. Der Ausbruch des Laacher See-Vulkans vor etwa 13.000 Jahren förderte 16 Kubikkilometer vulkanisches Gestein zu Tage, das war fast fünfmal so viel wie damals, als der Vesuv bei seinem historischen Ausbruch im Jahr 79 n. Chr. Pompeji begrub. Die vulkanische Aktivität ist noch nicht erloschen, sie hat nur eine Pause eingelegt und wartet geduldig auf den nächsten Ausbruch.

Es geht um moderne Klimaforschung mitten in Deutschland! Maare sind kontinentale Klimaarchive. Durch den Schutz des Wassers, konnten die unteren Gesteinsschichten am Grund des Maarsees nahezu unverändert erhalten bleiben. Mittels Bohrungen tief in den Boden des Sees können Jahreszeiten tausende von Jahren zurückverfolgt werden. Anhand von Pollen und anderen Spuren können wir so exakt feststellen, welche klimatischen Bedingungen die Vulkaneifel einmal beherrschten.

In der Vulkaneifel wird dem Besucher die Entstehung der Erde  präsentiert. Einst lag die Vulkaneifel direkt neben Afrika. Dank der Verschiebung der Kontinentalplatten, finden wir sie heute südlich von Köln. Daher lassen sich auch heute noch bei Ausgrabungen bedeutende Fossilien entdecken. Bestes Beispiel ist das Eckfelder Urpferdchen, das im Ölschiefer eines 45 Millionen Jahre alten Trockenmaars gefunden wurde.

Zurück in die Zeit ungebändigter Natur jenseits von Äckern und Wiesen durchstreifen Reisende klimatische Historie. Was hat Mineralwasser mit Vulkanismus am Hut und wie kommen eigentlich die Sauerstoffbläschen hinein? Auf spannenden Wanderungen oder entspannten E-Bike-Touren verbinden Sie die fast mystisch wirkenden blauen Augen der Vulkaneifel. Vom Gemündener Maar über den Dronketurm bis zum bekannten Weinfelder Maar mit seiner romantischen Kapelle. Sie sehen das Schalkenmehrener Maar und im Vulkanerlebnispark Mosenberg einen großen Querschnitt durch einen Vulkankegel – solche geologischen Aufschlüsse werden auch als Fenster in die Erdgeschichte bezeichnet.

Individuelle Wanderreise im Geopark Vulkaneifel

Vulkaneifel individuell bereisen

Im Bann der Maare. Die blauen Augen der Vulkaneifel ziehen ihre Besucher in den Bann. Mit ausgebildeten GeoRangern erkunden Sie die Maarseen.

 

 

Gruppenreise im Geopark Vulkaneifel

Gruppenreise Eifel

Wanderreise Geopark Vulkaneifel. Entdecken Sie auf spannenden und interessanten Exkursionen mit Geo- und Vulkanologen die Besonderheiten der Vulkaneifel. 

Luxus Natur
Bestellen Sie den Katalog!
Kontakt
Impressum
Wanderreisen in der Gruppe
Deutschland
Österreich
Individuelle Wanderreisen
Deutschland
Österreich
Bitte kontaktieren Sie uns:
REISEN MIT SINNEN
Pardon/Heider Touristik GmbH
Luxus Natur
Neuer Graben 153
44137 Dortmund

info@luxusnatur.de
0231 589 792 15
www.reisenmitsinnen.de
Luxus Natur bei facebook:
Vorbeischaun & Mitmachen

Unser Blog für Nachhaltiges Reisen:
www.oneworldreisen.de